Häufige Fragen2019-05-06T16:44:19+02:00

Häufige Fragen

Was muss ich beim Umzug beachten?2019-05-06T16:29:22+02:00

Vor einem Auszug sollte man mit dem Vermieter klären, welche Arbeiten in der alten Wohnung noch zu leisten sind. Hilfreich ist dazu eine gemeinsame Wohnungsbesichtigung mit einem klärendem Gespräch darüber, wer welche Arbeiten übernimmt.

Sind die Kartons schließlich gepackt und ist der Möbelwagen bestellt, so warten schon die nächsten Aufgaben:

Habe ich an den Telefon- und Internetanschluss gedacht?

Habe ich einen Nachsendeantrag bei der Post gestellt?

Der neue Vermieter händigt Ihnen eine Bescheinigung für das Einwohnermeldeamt aus. Mit dieser Bescheinigung sind Sie dazu verpflichtet,  ihren Wohnsitz innerhalb von 14 Tagen umzumelden. Dazu benötigen Sie auch einen gültigen Personalausweis.

Für die neue Wohnung müssen Sie auch schnell einen Stromanbieter suchen und sich dort mit der neuen Stromzählernummer anmelden. Im Übergabeprotokoll der neuen Wohnungen finden Sie die Zählernummer.

Nach der Ummeldung möchten von Ihnen z. B. auch Krankenkasse, Banken, Versicherungen, GEZ und Vereine über die neue Adresse informiert werden.

Welche Versicherungen sollte ich als Mieter haben?2019-05-06T16:29:42+02:00

Eine Haftpflicht und eine Hausratsversicherung sollte jeder Mieter haben.

Die Haftpflichtversicherung haftet für Schäden, für die man selbst verantwortlich ist. Z. B. wenn Sie in der Wohnung einen Mietsachschaden verursachen, auch wenn dies unabsichtlich geschieht. Ein Beispiel hierzu: Wasser läuft aus Ihrer Waschmaschine aus bis in die darunter liegende Wohnung und richtet Schäden an. In solchen Fällen greift eine Haftpflichtversicherung.

Die Hausratsversicherung ist ebenfalls wichtig. Sie schützt Ihre eigenen persönlichen Einrichtungsgegenstände und greift z. B., wenn durch Sturm, Feuer, Wasser, Diebstahl oder ähnliche Faktoren Ihre Einrichtungsgegenstände beschädigt wurden.

Ihre Versicherung kann Sie zu diesen Themen ausführlich beraten.

Wie lassen sich hohe Betriebskosten vermeiden?2019-05-06T16:30:04+02:00

Miet-Nebenkosten und Betriebskosten setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen.

Neben den üblichen umlegbaren Betriebskosten, die bedingt durch die Bauart des Gebäudes sehr unterschiedlich sein können und Besonderheiten (wie z. B. das Vorhandensein eines Fahrstuhles und den damit verbundenen Kosten)  gibt es auch Faktoren, die man als Mieter meist selbst beeinflussen kann.

Dazu gehören der Heizkosten-Anteil und der Wasserverbrauch.

Das Heiz- und Wasserverbrauchs-Verhalten eines jeden Mieters ist sehr unterschiedlich und hängt von den Lebensgewohnheiten des Einzelnen ab.

Mit kurzen Duschzeiten, Stoßlüften statt Kippfenstern und sorgsamen Umgang mit der Raumtemperatur-Einstellung kann der Mieter hier sparen.

Umweltfreundlich und sparsam leben, wie geht das?2019-05-06T16:30:37+02:00

Darüber haben wir uns als Hausverwaltung Gedanken gemacht und möchten Ihnen nachfolgend ein paar (unvollständige)Tipps geben:

  1. Wenig auswärts essen, dafür günstig selbst kochen
  2. Beim Einkaufen Verpackungen vermeiden, regionale Produkte kaufen und auf bewusste Ernährung achten
  3. Wasser trinken statt Getränke kaufen. Unser Leitungswasser hat eine ausgesprochen gute Qualität
  4. Teure Laster vermeiden: Zigaretten Rauchen, Alkohol und viel Kaffee sind teuer.
  5. LED Lampen sparen Strom
  6. Stoßlüften statt Fenster auf Kipp: einmal am Tag kurz zwei gegenüberliegende Fenster ganz öffnen, nur für wenige Minuten.
  7. Topfdeckel-Trick: ein Topfdeckel beim Kochen spart ganz erheblich Strom!
  8. Senken der Kühlschranktemperatur spart viel Strom.
  9. Mahlzeiten nach Sonderangeboten im Supermarkt planen
  10. Ausgaben prüfen, eine Liste erstellen, Plan für wöchentliche Maximalausgaben
  11. Handyverträge checken, weniger Apps und Abos verwenden
  12. Kinderspielzeuge selbst basteln, z. B. aus Pappen usw.
  13. Friseurkosten einsparen
  14. Urlaub zu Hause
  15. Öffentliche Verkehrsmittel und Mitfahrgelegenheiten nutzen
Kann meine Wohnung barrierefrei umgebaut werden?2019-05-06T16:30:54+02:00

Sie hatten vielleicht einen Sportunfall oder sind aus Altersgründen nicht mehr so mobil?

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin!

Gemeinsam mit Ihnen machen wir eine Wohnungsbegehung und besprechen dann, ob und wie wir Ihnen helfen können. In manchen Fällen zahlt die Krankenkasse sogar einen Badumbau von einer Badewanne in eine begehbare Dusche.  Zusätzlich können wir vielleicht Haltegriffe in Ihrer Wohnung anbringen und finden vielleicht noch weitere Lösungen, die Ihnen helfen können!

Was tun bei Schlüsselverlust?2019-05-06T16:31:35+02:00

Ein Windstoß oder kurz gedanklich abgelenkt, die Tür fällt zu – was tun?

Hier hilft nur der eigene Anruf bei einem Schlüsseldienst. Einen Schlüssel für Ihre Wohnungstür haben wir als Vermieter nicht von Ihrer Wohnung.

Sollten Sie einen weiteren Schlüssel für die Hauseingangstür benötigen, so können Sie dies telefonisch oder per Email einfach bei uns beantragen. Hilfreich: Hinterlegen Sie rechtzeitig einen zweiten Wohnungseingangstürschlüssel bei einer Person Ihres Vertrauens für den Notfall!

Wie geht Mülltrennung richtig?2019-05-06T16:43:00+02:00

Ein bisschen unterscheidet sich dieser Vorgang an unseren Gebäude-Standorten, je nach Abfall-Entsorgungs-Firma. Deshalb finden Sie die richtige Antwort zu dieser Frage auf der Homepage des jeweiligen städtischen Entsorgers. Wenn Sie dazu nicht fündig werden, sendet Ihnen unsere Hausverwaltung gerne einen Link dazu!

Hier ein paar allgemeine Vorschriften zum Thema:

Grundsätzlich muss Pappe richtig klein gerissen werden, bevor sie in den Altpapiercontainer geworfen wird. Denken Sie daran, dass auch ihre Mitbewohner noch Kartons entsorgen möchten!

In die „grüne Tonne“ dürfen: Lebensmittel, Essensreste, Kaffeefilter, Pflanzenschnitt, Blumen usw..

NICHT in die grüne Tonne dürfen z. B. : Kunststoffverpackungen, Katzenstreu, Windeln, Asche, Metall, Altglas, Steine, Porzellan usw..

Wertstofftonne: Hier dürfen Kunststoffverpackungen hinein! Auch Dosen und Tuben können hier entsorgt werden. Allerdings z. B. keine Elektrogeräte, Textilien, Lösungsmittel, auch keine CDs und keine Blumenerde.

Restmülltonne: auch hier ist die Entsorgung von Lösungsmittel und Elektrogeräten z. B. grundsätzlich verboten.

Wie wichtig ist die Einhaltung der Hausordnung?2019-05-06T16:32:27+02:00

Um Nachbarschaftskonflikte und Konflikte mit dem Vermieter zu vermeiden, ist die Einhaltung der Hausordnung äußerst wichtig!

Es ist deshalb ratsam, z. B. eine Party bei den Nachbarn vorher anzukündigen und sich grundsätzlich so zu verhalten, dass keiner der anderen Bewohner gestört wird.

Manchmal kann auch die Hausverwaltung helfen: mit einer neuen Türdichtung zum Beispiel, wenn das Schließen einer Tür technisch nicht leise möglich ist.

Haben Sie Probleme oder Fragen dazu, so rufen Sie uns bitte an.

Wir helfen besser rechtzeitig, als wenn die Probleme sich bereits verfestigt haben!

Was kann ich tun, wenn sich meine finanzielle Lage verschlechtert?2019-05-06T16:32:54+02:00

Das Mietverhältnis kann außerordentlich fristlos gekündigt werden, wenn der Mieter mit der Zahlung zwei Monatsmieten im Rückstand ist. So steht es im § 543 des BGB, eine Formulierung die deutlich macht, dass Mietschulden kein Kavaliersdelikt sind.

Uns ist sehr daran gelegen, dass es gar nicht so weit kommt. Kommen Sie in finanzielle Probleme, raten wir dringend, mit uns Kontakt aufzunehmen. So können wir gemeinsam über den Abbau der Mietrückstände sprechen, um eine Kündigung hoffentlich zu verhindern. Es gibt Alternativen und Wege: manchmal hilft ein Umzug in eine kleinere, günstigere Wohnung, manchmal kann der ausstehende Betrag abgestottert werden, wenn dies mit uns vereinbart wird.

Man gerät ja auch nicht immer schuldhaft in eine solche Lage: manchmal sind Krankheit,Unfall oder Arbeitslosigkeit die Auslöser für den finanziellen Engpass. Grundsätzlich ist es wichtig, dass der Mieter Initiative zeigt und die Rückstände sich verkleinern und nicht vergrößern. Wenn wir erkennen müssen, dass Mieter keine Lösung finden, um die Mietschulden zu begleichen, werden wir konsequent die uns zur Verfügung stehenden Rechtsmittel anwenden. Dazu sind wir verpflichtet. Hierfür arbeiten wir mit einem großen Inkassobüro und einem Rechtsanwalt zusammen.

Auch das Finanzamt prüft uns darüber, ob die Vermietung und Verwaltung bei uns im Haus entsprechend funktionieren und die Abläufe geregelt bearbeitet werden.

Mietschuldensollen laut Auskunft der Schuldnerberatung stets an erster Stellebeglichen werden, um eine Räumungsklage zu vermeiden. Denn dann ist es auch extrem schwierig, eine andere Wohnung zu finden – der Schufa-Eintrag und Eintrag bei großen Inkassounternehmen über die bestehenden Mietschulden erschweren die neue Wohnungssuche erheblich. Wohnen ist ein Grundbedürfnis, zusammen mit Ernährung und Bekleidung. Tragen Sie dafür Sorge, dass ihre Grundbedürfnisse stets an erster Stelle stehen und rufen Sie mich an, wenn Sie Sorge haben, damit wir eine Lösung finden können!

Es tropft oder die Heizung fällt aus…wie reagiere ich im Notfall?2019-05-06T16:43:38+02:00

Wenn es nur sichtbar aus einer Leitung tropft und Sie nicht davon ausgehen, dass die Wohnung über Ihnen unter Wasser steht, oder wenn mal der Strom ausfällt, oder im zweiten Stock ein Fenster nicht richtig schließt, genügt ein Anruf in unserem Büro innerhalb der Geschäftszeiten.

Bei Heizungsausfall in kalter Winterzeit, Warmwasserausfall in einem Gewerberaum oder ähnlich eiligem Problem, rufen Sie bitte auch am Wochenende die Notfallnummer unserer Hausverwaltung an: 0179/2997616

Bei Wasserrohrbrüchen und anderen großen Schäden, die ganz klar SOFORT behoben werden müssen: versuchen Sie unsere Hausverwaltung zu erreichen (auch nachts), unter unserer Notfallnummer: 0179/2997616.Falls Sie die Hausmeister-Telefonnummer vorliegen haben, können Sie es auch dort probieren. Wenn ausnahmsweise niemand erreichbar ist, und es sich wirklich um einen Notfall handelt, hilft auch hier die Feuerwehr weiter!

Bei Feuer: rufen Sie umgehend die Feuerwehr: 112
Bei Einbruch: rufen Sie umgehend die Polizei: 110

ATL Striese Immobilien KG

Adalbert-Stifter-Str. 8
38239 Salzgitter
Tel.: 0 53 41 / 288 92 76
Mobil: 0 157 / 38 78 85 32
E-Mail: hausverwaltung@atl-striese.com

Öffnungszeiten

Montag 08:00–17:00 Uhr*
Dienstag 08:00–17:00 Uhr*
Mittwoch 08:00–17:00 Uhr*
Donnerstag 08:00–17:00 Uhr*
Freitag 08:00–17:00 Uhr*
Samstag geschlossen*
Sonntag geschlossen*

*) Nach Geschäftsschluss sind wir im Notfall erreichbar über unsere Mobilrufnummer: 0157/38788532.